Firmenchronik

Am 1. Juli 1976 übernahmen Franz und Ilse Willibald das bekannte Farbengeschäft des Malermeister Anton Ott in der Augsburger Str. 30 in Dachau.

Eine Umwandlung der Einzelfirma Franz Willibald zur Farbenhandel Willibald GmbH erfolgte am 05.02.1980, deren Franz und Ilse Willibald geschäftsführende Gesellschafter sind.

Ab den 01.01.1985 wurde im Hinterhof des Nachbaranwesens in der Augsburger Str. 26 ein Lager mit ca. 90 QM angemietet.

Am 01.08.1985 beginnt Sohn Werner Willibald die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann in der Firma Farbenhandel Willibald GmbH.


Im Jahre 1987 wurde das Einzelhandelsgeschäft in der Augsburger Str. modernisiert und etwas vergrößert.

Am 01.01.1989 erfolgte eine Erweiterung durch die Übernahme des ortsansässigen Mitbewerbers, dem Farben Groß- und Einzelhandel von Rosa und Armin Speckner, in der Ludwig-Dill-Str. 36 in Dachau.

Mit dieser Erweiterung konnte der Bereich Großhandel in den Sparten Maler, Schreiner sowie Industrie ausgeweitet werden.

 

Zum 10.02.1989 erfolgte der Beitritt in die F.E.G. Farbeneinkaufsgemeinschaft, die sich mit der Eigenmarke Eurotop auf dem Markt präsentiert, und der zwischen 20 und 25 Großhändler von Rosenheim bis Dresden angehören.

Durch diesen Beitritt konnten viele Preisvorteile erzielt und direkt an den Kunden weitergegeben werden.

Am. 01.09.1989 tritt Franz Willibald jun. nach erfolgreichem Abschluß der Malermeister und Lacktechniker Schule in München in den Betrieb in der Ludwig-Dill-Str. 36 ein.


Zum 01.01.1995 konnte ein Außenlager, das mit Palettenregalen bestückt wurde, im Nachbarort Webling mit ca. 200 QM angemietet werden.

Am 01.02.1997 übernahmen die Söhne Franz und Werner Willibald als geschäftsführende Gesellschafter den Betrieb von Franz Willibald sen. und Ilse Willibald, die in den wohlverdienten Ruhestand gingen.

Im Dezember 2001 wurde im Gewerbegebiet in Dachau-OST ein Grundstück erworben, auf dem später ein Farben Groß-und Einzelhandel entstehen soll.

Durch Kündigung des Mietverhältnisses wegen Umbaumaßnahmen durch den Vermieter, wurde das Lager in der Augsburger Str. 26 zum 31.12.2003 aufgelöst.

Als Alternative zu diesem Lager konnte eine freigewordene Räumlichkeit im Gebäude des Geschäftes in der Augsburger Str. angemietet werden.

Im Jahre 2004 kam für die Firma Farbenhandel Willibald ein entscheidender Wendepunkt.

Es erfolgte am 07.07.2004 der Baubeginn eines neuen Geschäftsgebäudes mit Lager und Verwaltung in der Kopernikusstr. 15 in Dachau OST.

Bereits Ende Dezember 2004 konnte ein Teil des Gebäudes, das 800 QM große Lager mit über 500 Palettenstellplätzen, bezogen werden.

Im Jahre 2005 wurde ein neues Firmenlogo entworfen

Zum 01.02.2005 wurde das Außenlager im Nachbarort Webling aufgelöst.


Über die Osterfeiertage vom 25.03.2005 - 28.03.2005 erfolgte der restliche Umzug von der Ludwig-Dill-Str. 36, in die 600 QM große Verkaufsfläche, sowie die 400 QM großen Büro`s und Schulungsräume.

NEUERÖFFNUNG am 29.03.2005

FARBENHANDEL WILLLIBALD GMBH

GROSS. U. EINZELHANDEL

Das Geschäft in der Ludwig-Dill-Str. 36 wurde somit am 31.03.2005 geschlossen, und das Stammhaus in der Augsburger Str. 30 wurde zur Filiale.

Mit diesem Schritt begann eine neue Zeitepoche der Farbenhandel Willibald GmbH.


Am 01.07.2006 wurde nach 30 Jahren Farbenhandel Willibald die Filiale in der Altstadt, Augsburger Str. 30, in Dachau geschlossen.

Der Handelsverband Bayern (HBE) hat im März 2014 dem Farbenhandel Willibald GmbH das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ verliehen. Das Zertifikat zeichnet Geschäfte aus, bei denen der Einkauf für Menschen aller Altersgruppen, Familien, Singles und für Menschen mit Handicap komfortabel, angenehm und barrierearm ist.

Stand 21.05.2014